Grüß Gott

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen derzeit die meisten unserer Veranstaltungen entfallen.

Unsere Kirche bleibt geöffnet und steht ihnen zum persönlichen Gebet zur Verfügung.

Gottesdienste werden ab Sonntag den 10. Mai wieder zur gewohnten Zeit um 10 Uhr stattfinden können. Zum Schutz unserer Besucherinnen und Besucher müssen allerdings strenge Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden:

  • Mund-Nasen-Bedeckung sind ausnahmslos während des ganzen Gottesdienstes zu tragen.

  • Abstände von mindestens 2 m sind einzuhalten, (bei Liturg*innen/Solist*innen entsprechend höher)

  • Die Dreifaltigkeits–Kirche kann bei Einhaltung eines Abstandes von 2 Metern von maximal 34 Personen besucht werden. Hinzu kommen Pfarrer(in), Mesner(in) und Organist(in). Alle Sitzplätze sind markiert.

  • Durch Schilder wird auf die Desinfektionsmöglichkeit der Hände am Eingang, den 2 m-Abstand und die Mund-Nase-Bedeckung hingewiesen.

  • Die Türen sind vor und nach dem Gottesdienst weit geöffnet. Beim Ein- und Ausgang wird freundlich auf die Abstände hingewiesen. Die Türklinken, Kontaktflächen und Mikrophone werden jedes Mal gereinigt.

  • Für die Lieder gibt es Liedblätter oder Beamerpräsentation.

  • Die Kollekte wird ausschließlich am Ausgang gesammelt.

  • Der Gottesdienst hat eine kurze Form.

  • Sollte Abendmahl gefeiert, werden die Sicherheitsregeln eingehalten: Nur Hostien, Spendeformel zentral am Altar gesprochen, zur Austeilung Hände extra desinfizieren oder Einmalhandschuhe, Hostie wird am Platz gegessen.

 

 

 

Unsere liebe Pfarrerin Uli Wilhelm von der Gemeinde Garmisch-Partenkirchen hat mit Ihrem Team einen kreativen Ersatz für die fehlenden gemeinsamen hohen Kichenfeiertage gefunden. Andachten in Form von Videos laden unter diesem LINK zum anschauen ein und Nachlesenswertes gibt es unter „ANgeDACHT“:

ANgeDACHT01 - ANgeDACHT02 - ANgeDACHT03 - ANgeDACHT04 - ANgeDACHT05 - ANgeDACHT06

!HILFE!

Sollten sie seelsorgerische Hilfe oder konkrete Unterstützung z. B. beim Einkaufen brauchen, wenden sie sich bitte an unser Team:

Das Pfarramt ist unter der Tel.-Nr. 08823-1259, eine Einkaufshilfe etc. unter der Tel.-Nr. 0175-189 99 85 erreichbar.

Die Notruf-Seelsorge steht ihnen unter der Tel.-Nr. 0170-245 65 65 zur Verfügung.

Das Arbeitsseelsorgetelefon ist für alle Sorgen und Nöte rund um die Arbeit in Zeiten der Coronakrise werktags jeweils zwischen 11 -14 Uhr und 16 – 19 Uhr unter der Tel.-Nr. 0911 43100-200 zum Ortstarif erreichbar.

   Darüber hinaus können sie sich mit ihren Sorgen, Ängsten und Fragen zwischen 8 und 20 Uhr auch an den Telefondienst "Das offene Ohr" wenden.

Das offene Ohr.pdf

 

Schön, dass sie unsere Website gefunden haben.

Unser Gemeindeleben ist geprägt von einer großen Zahl haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter. Sie ermöglichen die vielfältigen Angebote, die Sie auf dieserWebsite kennenlernen können. Evangelisch in Mittenwald - das ist auch eine bunte Mischung aus Tradition und Moderne, von Bayern und dem Rest der Welt, von Jugend, Senioren und dem ganzen Spektrum dazwischen.

Martin Luther war vielleicht der erste, der auf dem Rückweg von seiner Romreise 1512 als „Evangelischer“ Mittenwald besuchte, mittlerweile gibt es hier rund 1600 Evangelische, eine 1938 erbaute Kirche und ein Gemeindezentrum mit Pfarrhaus und Pfarramt.

Zu unserer Gemeinde gehören Sie auch, wenn Sie in Krün, Wallgau oder Klais wohnen, denn soweit erstreckt sich unser Gebiet.